Dienstag, 18. Januar 2011

Gluten oder *ich und das 5kg Monster*

Vor nicht alzu langer Zeit hab ich euch ja von meiner Bestellung bei *Vegan Wonderland* berichtet.
Nun ist es an der Zeit mal etwas zu dem Bestellten zu sagen. Genauer gesagt zu den Gluten, denn dass die Tasche toll ist und die Vurst uns gut geschmeckt hat hab ich ja bereits erwähnt und den Käse haben wir noch nicht probiert. Den sparen wir uns auf ;).
Dafür hab ich mit den Gluten schon ein bisschen rumprobiert und bin wirklich hellauf begeistert.

Ich habe vor ein paar Monaten mal das Experiment des selber auswaschens gewagt und war hinterher ziemlich ernüchtert. Natürlich sollte man beim ersten Versuch noch keine Wunder erwarten, aber irgendwie kam nach all dem Aufwand dann nur ein mirkriger Brocken zustande und meine Motivation es erneut zu versuchen war direkt dahin.
Da ich Seitan aber total lecker finde wollte ich es unbedingt nochmal probieren. Diesmal dann allerdings direkt mit Gluten da ich darüber nur Positives gehört habe. Und so bestellte ich dann auch direkt ganz mutig den 5kg Sack da ich sicher war es könnte nur gut gehen und mir dachte 500g sind sicher viel zu schnell alle und ich nicht direkt wieder Versandkosten zahlen wollte weil ich Nachschub ordern muss.
In den KOmmentaren bei Vegan Wonderland hab ich gelesen das die Seitan Deluxe Variante/Methode aus dem *Vegan lecker lecker* sehr gut funktionieren soll und so hab ich diese danna uch direkt als erstes ausprobiert.
Hier wird nachdem Zusammenmischen der Zutaten und dem Zurechtbasteln in die gewünschte Form der/die/das Seitan (welcher Artikel ist denn da der richtige?) in Alufolie gewickelt und kommt bei 175°C für 70 Minuten in den Ofen. Ich bin total begeistert vom Ergebnis allerdings war das Seitan Deluxe im Vergleich zur Red & Spicy Vurst doch recht zäh. Im Netz hatte ich gelesen, dass hier ein bisschen Mehl, was man unter den Teig mischt helfen soll.
Das hab ich beim nächsten Versuch dann auch direkt getestet und es stimmt, die Konsistenz war direkt viel besser. Ich hab dann noch ein bisschen an den Gewürzen rumgebastelt und hab nun ein Rezept zusammengewürfelt das uns gut schmeckt. Dazu gibt es dann gleich auch noch einen Post.

Mein fazit zu dem Glutenpaket ist jedenfalls durchweg positiv und ich kann jedem der es einmal ausprobieren will nur empfehlen es einfach zu tun. Es kann wirklich nichts schiefgehen, außer das ihr anfangs noch nicht die richtige Gewürzmischnung findet vllt ;) aber das ist ja bei jedem neuen rezept nicht anders da macht Übung den Meister.
Ich hoffe dem ein oder anderen weitergeholfen zu haben und werde nun noch mein Rezept posten damit ihr direkt loslegen könnt.

Hier noch die Bilder zum ersten Versuch das Rezept dazu findet ihr wie gesagt im vegan lecker lecker.


Kommentare:

  1. Aloha,

    das sieht lecker aus. Ich muss auch dringend mal wieder einen Sack Gluten kaufen. Am Samstag habe ich eine Spontankauf im Asialaden getätigt: Trockengluten in Würfelform gekauft, nach Packungsanleitung zubereitet und entgegen der Anleitung direkt entsorgt. "Delicious" war das gar nichts - außer dem Reis und Gemüse ;-)

    AntwortenLöschen
  2. hehe. ja da kann man leider auch mal ordentlich daneben greifen. so gings mir mit der mock duck bzw. mock chicken aus dem asialaden. das ist irgendwie so gar nicht meins auch wenn viele davon schwärmen. stellenweise schmeckte es wie pfannkuchen und die anderen stellen waren gruselig :D

    AntwortenLöschen
  3. Da stimme ich dir zu. Geschmacklich geht die Ente ja noch, zumindest wenn man genug Chili verwendet, allerdings sieht es teilweise doch zu sehr nach frisch gerupfter Haut aus. Mir ist das daher ein wenig zu realistisch ;-)

    AntwortenLöschen