Mittwoch, 20. April 2011

Rot, Rot, Rot sind alle meine Haare ...



Vor knapp 2 Wochen bekam ich ein Päckchen von Giraffenland *freu*. Darin enthalten waren eine Packung Henna in der Farbe *rot extra stark* von Esther Tol welches ich testen durfte und zusätzlich noch ein paar Cremeproben. An dieser Stelle nochmal ein riesen Dankeschön an die liebe Alex. Heute geht es erstmal um das Henna, denn die Cremes möchte ich erstmal in Ruhe ausprobieren bevor ich dazu was sage.

Ich habe nun schon mein halbes Leben lang bunte Haare. Am Anfang habe ich sie noch immer mit Drogerie Färbungen bearbeitet, die wurden mir aber schnell zu langweilig und ich tobte mich in der kompletten Farbpalette von Directions aus. Dafür musste ich meine Haare natürlich auch immer wieder blondieren, weswegen sie mittlerweile recht dünn (für meine Verhältnisse) und spröde sind. Meine letzten Farbfavoriten waren dann die Headshot Haartönungen welche ich auch nach wie vor sehr mag ( ein Artikel darüber wird es auch noch geben), aber das ständige Blondieren ist grad einfach zu viel für meinen Kopf. Deswegen habe ich mich nach einer schonenden Methode umgesehen mit der ich trotzdem nicht auf meine bunte Matte verzichten muss und wurde fündig. recht schnell habe ich mich für das Henna von Esther Tol entschieden da sowohl Erbse als auch andere Mädels bei Youtube positiv darüber berichteten und mir das Rot wahnsinnig gut gefiel. Bei uns bin ich leider weder in Reformhäusern noch im Bioladen fündig geworden also habe ich mich bei Giraffenland umgesehen und stieß dort auf die gewünschte Farbe. Der Versand ging sehr schnell und der Kontakt ist wirklich richtig toll ich kann euch den Shop also nur empfehlen falls ihr euch in Sachen vegane Kosmetik mal umsehen wollt oder auf der suche nach toller Hennafarbe seid.

Kommen wir nun aber mal zum Wesentlichen.
Ich werde euch nun alle für mich wichtigen Eckdaten zu der Farbe aufzählen und euch dann Anhand von Bildern an der Handhabung teilhaben lassen.
Ich habe ein Haufen Fotos gemacht, weil ich alles so gut wie möglich für euch festhalten wollte also werdet ihr mich in diesem Beitrag nun ein paar Mal zu Gesicht bekommen :P  
Achja eins noch vorweg, es wird geraten Henna nicht auf gefärbtem Haar anzuwenden bzw. es empfiehlt sich das mindestens 20 Haarwäschen dazwischen liegen. Dies war bei mir nicht der Fall man sieht auf dem Foto noch sehr gut wie pink und lila meine Haare sind die Blondierung selber ist aber schon länger her gewesen.

Es kann also funktionieren, aber raten tu ich es trotzdem niemandem da Haare unterschiedlich reagieren und es keine Garantie gibt nur weil es bei mir geklappt hat.



Name: Rot Extra Stark
Firma: Esther Tol
Packungsinhalt: 85g Hennapulver, Anleitung, 1 Paar Handschuhe, 1 Duschhaube
Preis: 4,80€
Inhaltsstoffe: Cassia Obovata eaf Powder (colorless green Henna), Sodium Picramate
Geruch: ich finde es riecht nach Heu und Tee und ein wenig erdig für mein Empfinden jedoch nicht unangenehm
Besonderheiten: Organisiert im internationalen Herstellerverband gegen Tierversuche in der Kosmetik
Anwendung:
1. nehmt euch eine alte Schüssel bei der es nicht schlimm ist wenn sie evtl. verfärbt. Ich habe eine einfache Plastikschüssel genommen.




2. gebt das Pulver in die Schüssel und rührt es mit heißem Wasser an. Es gibt im Netz eine ganze Menge Tipps zu verschiedenen Mischungen die das Ergebnis noch verstärken sollen. Man kann das Pulver zb. mit heißem Rotwein, oder Rote Beetesaft anrühren ich habe schwarzen Tee genommen. 2 Beutel mit kochendem Wasser übergossen, das Ganze etwas abkühlen lassen (in der Zwischenzeit kann man schonmal die Haare waschen) und es dann Schluck für Schluck zudem Pulver gegeben.


3. alles gut verrühren. Wenn es zu fest ist noch etwas Flüssigkeit nachgießen solange bis ein geschmeidiger nicht zu flüssiger Brei entsteht. Ich denke die perfekte Konsistenz bekommt man erst nach ein paar Malen raus. Bei mir wars beim Auftragen zu krümelig also hab ich noch einen Schluck Tee dazu getan.


4. nun geht ihr mit eurem Brei ins Bad (aus dem ihr am besten alles entfernt was keine Farbe abbekommen soll zb. Handtücher, Duschvorleger usw.). Jetzt gibt es entweder die Möglichkeit sich kopfüber über die Wanne oder Dusche zu beugen um möglichst wenig *Schaden* anzurichten, oder sich ans Waschbecken zu stellen wo man einen Spiegel zur Hilfe hat. Ich habe mich für Letzteres entschieden und muss sagen das Chaos hielt sich in Grenzen und ich habe alles mit Wasser wieder abwischen können.

 
5. zieht nun die Handschuhe an und fangt an den Brei auf eure Nassen Haare aufzutragen. Es empfiehlt sich nicht alzu dicke Strähnen zu nehmen und die Farbe gleichmässig von Ansatz bis in die Spitzen ein zu massieren. Das macht ihr solange bis alle Haare mit Farbe bedeckt sind.


6. Nun könnt ihr euch die beiliegende Duschhaube aufsetzen, oder wie ich noch ein paar Schichten mehr anziehen. Ich habe meine Haare erst in eine Schicht Frischhaltefolie gewickelt, sie dann mit Alufolie umhüllt und ein paar Minuten heiß geföhnt, dann die Duschhaube drüber gezogen und mir einen Handtuchturban um gewickelt. Je wärmer desto besser denn so kann die Farbe optimal in die Haare eindringen.


7. in der Anleitung steht man solle das Ganze nun eine 1/2 bis 2 Stunden einwirken lassen, ich würde sagen 2 Stunden sind das Minimum. Die meisten lassen es aber noch länger einwirken teilweise sogar über Nacht. Je länger desto besser, und schaden kann es auf keinen Fall. In der Zeit könnt ihr dann in Ruhe das Bad sauber machen und euch dann mit allem beschäftigen wozu ihr Lust habt. (Ich musste die Farbe leider nach 2 Stunden auswaschen da sie langsam immer flüssiger wurde und mir immer wieder kleine Straßen aus roter Farbe die Stirn und den Nacken runterliefen.) 

8. nun geht es ans Auswaschen, was nicht ganz so einfach ist. Meine Haarewaren total verknotet und fühlten sich an wie Stroh und ich hatte meine Schwierigkeiten die kleinen Klümpchen auszuwaschen. Ich habe dann einfach nachdem das Gröbste weg war ein bisschen Shampoo in meine Haare einmassiert und dann ging es ganz leicht alle Reste rauszuwaschen. Hinterher habe ich noch ein bisschen Spülung in meine Haare gegeben und danach fühlten sich die Haare auch wieder ganz weich an.


Ergebnis: Da lass ich einfach mal Bilder sprechen ;)











Fazit: 
Das war das erste Mal das ich Henna ausprobiert habe und ich bin wirklich sehr zufrieden.
Die Anwendung hatte ich mir nachdem was ich gelesen hatte wesentlich komplizierter vorgestellt, aber ich fand es wirklich einfach und total spannend. Ich habe es extra am Wochenende gemacht als meine Schwester zu Besuch war weil ich dachte ich würde Hilfe brauchen, aber das ging wunderbar alleine. Auch die oft beschriebene Sauerei beim Auftragen blieb bei mir aus ein paar Spritzer auf dem Boden aber die waren in einer Minute weggewischt. Lediglich die Handschuhe und die Schüssel im Waschbecken sahen abenteuerlich aus aber das ist ja normal.
Ich kann jedem der an Henna interessiert ist nur empfehlen es auszuprobieren ihr werdet sicher nicht enttäuscht werden.

Kommentare:

  1. Die Farbe ist echt schön geworden<3
    Ein hoch auf rote Haare! (hab ich ja auch^^)
    würde auch gerne mal Henna benutzen, aber hab etwas Angst das die Farbe nix wird weil ich meine Haare ja bisher mit gewöhnlichen Farbe gefärbt/ blondiert habe..

    AntwortenLöschen
  2. danke =)ich kann das mit der angst sehr gut verstehen mir ging es ganz genauso. aaaber wie du siehst es hat sehr gut geklappt und das obwohl ich nun gut 14 jahre mit chemie an meinen haaren zugange bin :P mut wird eben doch manchmal belohnt ;)

    AntwortenLöschen
  3. Die Farbe steht dir wirklich wahnsinnig gut. :) Freut mich, dass du gleich so gut mit Henna klargekommen bist.

    LG

    AntwortenLöschen
  4. danke ♥ mir gefällt es auch von tag zu tag besser =)leider sind sie jetzt nach zweimal waschen ein bisschen grünstichig in den längen aber das wird hoffentlich mit der nächsten portion farbe wieder verschwinden. und die anwendung fand ich echt einfach. ich glaube man muss einfach loslegen dann wird das schon^^

    lg

    AntwortenLöschen
  5. Hey,

    ich glaube, die Farbe werde ich auch mal ausprobieren ;) Kriegt man dir nur im Onlineversand oder auch in Reformhäusern?

    Die Farbe steht dir gut. Was hast du denn jetzt für eine Haarfarbe? Immer noch das rot?

    Ganz liebe Grüße

    Chu-Chu :)

    AntwortenLöschen
  6. huhu,

    ich hab immer noch rote haare =) ich komm mit henna super zurecht und meine haare freuen sich. bei uns in kiel gibt es das esther tol leider nicht im reformhaus zu mindest hab ich es bisher nirgends gesehen, deswegen bin ich auf henné al cahira in mahagoni umgestiegen das gibt es für 2 euro in türkischen lebensmittelläden. ich finde es genauso schön wie das andere auch wenn ich glaube das es ein klitze kleines bisschen weniger knallig ist. ich werde darüber auch nochmal schreiben.

    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  7. Henna ist eine Pflanzliche Färbung. Es wäscht sich also nicht raus sondern man muss es rauswachsen lassen. Allerdings finde ich für meinene teil den Ansatz bei Henna sehr viel natürlicher und viel weniger auffällig als bei herkömmlicher Färbung.

    AntwortenLöschen